Über unsHistorie

Über uns

von 1946 bis heute

1946 wurde die Firma Maibach gegründet und in das Handelsregister Göppingen im Bereich Holzbearbeitung eingetragen.
 
1953 begann die Verarbeitung mit Kunststoffen. Das Fertigungsprogramm umfasste zunächst die gleichen Teile, die vorher in Holz hergestellt wurden. In steter Ausweitung der Produktion kamen Stapelbehälter, Rückwände für Fernsehgeräte, Wasserbehälter, Hauben für Bohrmaschinen usw. hinzu.

1958 schon wird Maibach der größte Thermoform-Betrieb im süddeutschen Raum. 1962 wurde mit der Fertigung von Pressteilen aus glasfaserverstärkten Kunststoffen begonnen.
 
Ab 1968 zielstrebiger Aufbau der dritten Fertigungslinie: das Holkörperblasverfahren. Produziert wurden die ersten Kunststoffleitpfosten und später Blendschutzelemente aus HDPE. Gleichzeitig entwickelte Maibach Produkte für Leiteinrichtungen, Verkehrssicherheit und den Winterdienst.

1969 folgte die Entwicklung und die Fertigung der in Deutschland ersten Lärmschutzelemente, zuerst aus Thermoplast, danach aus GFK.

1990 wurden im Zuge einer geplanten Betriebsaufspaltung die Produktbereiche Straßenausrüstung sowie Lärmschutz aus der Maibach Industrieplastic GmbH in die Maibach Verkehrssicherheits- und Lärmschutzeinnrichtungen GmbH, kurz Maibach VuL genannt, ausgegliedert.

Im Laufe der Jahre konnten verschiedene Niederlassungen gegründet werden. Zuerst im Oktober 1990 die Maibach Straßenausrüstung und Lärmschutzanlagen (SuL) GmbH in Radeberg b. Dresden.

Im Januar 2001 folgte in Velen die Maibach Verkehrssicherheits- und Straßeneinrichtungen (VuS) GmbH und ebenfalls 2001 die Maibach VuL (Schweiz) GmbH, die ihre Wurzeln aus der 1975 in der Schweiz gegründete Maibach Plastic AG, St. Gallen, hat.

Im April 2003 wurde die jüngste Neugründung vollzogen, die Maibach AuS GmbH in St. Gilgen, Österreich.

Maibach VuL ist ein in Deutschland und Europa bekanntes und anerkanntes Spezialunternehmen in seinen Produktsegmenten, vornehmlich der Straßensicherheit, dem Lärmschutz sowie dem Amphibienschutz.

Die Maibach IPG ist in erster Linie Spezialist für hochwertige technische Formteile sowie bruchfester Spezialbehälter für die Lagerung und den Transport anspruchsvoller Güter.

Maibach besitzt eine Vielzahl von Schutzrechten. Es bestehen Partnerschaften und Kooperationen mit potenten Unternehmen. Der Exportanteil beträgt ca. 30 %.